PCO – Starkes Schwitzen

PCO: Das Polyzystische Ovarsyndrom ist eine Erkrankung die sehr viele Frauen betrifft. Diese hormonelle Erkrankung kann grundlos auch sehr starke Schweißausbrüche mit sich bringen.

Was ist PCO?

Das Polyzystische Ovarialsyndrom (PCO-Syndrom) ist die häufigste hormonelle Erkrankung mit einer großen Symptomatik. Etwa jede 10. Frau ist von PCO betroffen. Die Frauen die am PCO-Syndrom erkrankt sind, haben einen erhöhten Spiegel an Androgene. PCO führt bei den betroffenen Frauen häufig zu einer „Vermännlichung“. Verstärkter Haarwuchs, Zyklusstörungen, Akne, starkes Schwitzen und auch Übergewicht.

Die Folge dieser Erkrankung: Eisprung bleibt aus, die Betroffenen können nicht schwanger werden.

Woran erkennt man, dass Schwitzen durch PCOS verursacht wird?

Frauen, die an durch PCO verursachter Hyperhidrose leiden, weisen Symptome auf. PCO erkrankte Frauen beginnen zu schwitzen obwohl ihnen nicht besonders warm ist und sie auch keiner körperlichen Anstrengung (Fitness) nachgehen. Sie schwitzen oft am Haaransatz und unter den Achseln. Auch Hände und Füße können betroffen sein.

Warum verursacht PCO starkes Schwitzen?

Starkes Schwitzen ist bei an PCO erkrankten Frauen ein Symptom, da sich das hormonelle Ungleichgewicht auf den Stoffwechsel auswirkt. Der Hypothalamus im Gehirn setzt entsprechende Hormone frei, die Schwitzen auslösen, wenn der Körper sich zu sehr erwärmt. Bei erkrankten Frauen ist der Hypothalamus nicht mehr vollständig funktionsfähig und sendet unkorrekte Signale aus, dass der Körper zu warm ist und dann anfängt zu schwitzen. Das alles obwohl die Temperatur ausgeglichen ist. So entsteht neben dem Symptom des starken Schwitzens auch noch eine Störung beim Wasserhaushalt. An PCO erkrankte Frauen schwitzen zudem nicht nur übermäßig weil ihre Körpertemperatur nicht in Balance ist sondern weisen häufig einen erhöhten Kortisol- Spiegel auf. Ein hoher Kortisol-Spiegel verursacht ein Angst sowie Engegefühl, das bei erkrankten Frauen zu nervösem Schwitzen führen kann.

Wie soll ich mit Hyperhidrose umgehen?

Das Schwitzen ist für PCO erkrankte Frauen oftmals sehr unangenehm und peinlich. Der Alltag ist gestört, gerade im Sommer oder im Urlaub am Meer. Es gibt zum Glück einige Methoden, um mit dem starken Schwitzen umzugehen. Wenn Sie durch das starke Schwitzen im Alltag eingeschränkt sind können Sie mit ihrem Arzt darüber reden oder aber sich ein Antitranspirant bestellen. Es gibt sehr viele Mittel gegen das Schwitzen . Es kann auch hilfreich sein, sich in einer sehr kühlen, nicht schwülen Umgebung aufzuhalten, sodass die ungewünschten gesteigerten Schweißausbrüche verhindert werden. Wenn Sie aufgrund von emotionalen Stress vermehrt schwitzen, können Sie meditieren und Entspannungsmöglichkeiten erlernen. Hierfür gibt es klasse Bücher.

Wichtig für erkrankte Frauen ist die richtige Bettwäsche gegen Schwitzen, die richtige Ernährung und auch Kleidung. Das alles senkt den starken Schweissfluss.

Hinweis: Frauen um die 40 Jahre realisieren oft nicht, dass bereits erste Anzeichen der Wechseljahre eintreten können, selbst, wenn die Regel noch wie gewohnt einsetzt. Hinter starkem Schwitzen und Hitzewallungen steckt fast immer die nachlassende Produktion des weiblichen Sexualhormons Östrogen dahinter. Hier kann auch eine Hormontherapie helfen.

Stinkefüße – was kann man noch tun?

An den Füßen sitzen die meisten Schweißdrüsen. Und wenn diese gut verpackt in engen Schuhen und Polyestersocken verpackt sind kommt zu wenig Luft an die Füße. Das ist ein ideales Klima und damit die optimale Umgebung für Bakterien. Die Bakterien erfreuen sich auch besonders über abgestorbene Haut. Diese wird von den Bakterien sehr gerne verzehrt. Doch warum stinken deine Füße? Die gut genährten Bakterien produzieren jetzt drei verschiedene Gase – und die riechen nach Schwefel oder Käse und wenn es ganz schlimm ist nach ranzigem Essig. Das ist der Grund warum deine Füße stinken und wir die oben genannten Socken empfehlen.

T-SHIRTS GEGEN SCHWITZEN

Das Drywear-T-Shirt ist aus Mikro-Modalfasern, die 50% mehr Feuchtigkeit aufnehmen als normale Baumwolle. Das schweißfeste innere T-Shirt hat eine besondere Menbram unter den Achseln, die dafür sorgt, dass Sie keine Schweißflecken auf ihrer normalen Kleidung haben

ZUM ANBIETER

BETTWÄSCHE GEGEN SCHWITZEN

Billerbeck Seidendecke Seide. Besonders Temperaturausgleichende Bettdecke gegen starkes Schwitzen. Feuchtigkeitsregulierend. Eine hochwertige Bettwäsche für einen gesunden Schlaf.

ZUM ANBIETER

ANTITRANSPIRANTE GEGEN SCHWITZEN

ANTITRANSPIRANTE GEGEN SCHWITZEN